Gärtner oder Techniker

26. März 2019
Zuletzt aktualisiert am: 26.03.2019

Diese Frage wird uns immer wieder gestellt ,wenn unsere möglichen Neukunden zum ersten mal mit uns in Kontakt treten.

Unsere Antwort: Wir haben mittlerweile mehrere Berufsgruppen in unserem Unternehmen, nur so gelingt es, den vielfältigen Anforderungen einer professionellen Innenraumbegrünung gerecht zu werden.

Der Wunsch der Menschen nach einem grünen Arbeitsumfeld wird immer stärker.

Die Zukunftsperspektiven für den gärtnerischen Berufsnachwuchs sind also sehr gut und die Weiterbildungsmöglichkeiten vielfältig. Unsere Gärtner arbeiten überwiegend mit Zierpflanzen, dabei sind aktiver Umweltschutz und naturwissenschaftliches Denken ein wichtiger Aspekt des Berufes. Die Beschäftigung mit Pflanzen lockt auch Quereinsteiger an.

Gewächshäuser werden heutzutage von Computern gesteuert. Wer hier Pflanzen anbaut, hat tagtäglich mit hoch entwickelter Technik zu tun.

Wer sich spezialisiert und als Fachmann/frau in den Bereich der Innenraumbegrünung wechselt, hat dann auch noch Kontakt zum Kunden. Der Anspruch unserer Kunden an fachkundiger Beratung steigt.

Als professioneller Raumbegrüner bieten wir neben Gefäßen für den Boden, das Sideboard, die Fensterbank auch Mooswände, begrünte Schallschutzelemente und ein weitergehendes Begrünungskonzept an.

Dazu gehört auch die Installation einer oder mehrerer „ Grüner Wände“.

Diese „Grünen Wände“ werden mit einer automatisierten Bewässerung mit WLAN Schnittstelle zur täglichen Überwachung von Raumtemperatur, Helligkeit an der Wand,

Substratfeuchte und der automatisierten Zugabe von Düngemitteln für die Pflanzen ausgerüstet. Düsenreiniger welcher Verkalkung der Tropfer vermeiden soll ist weiterer Bestandteil der technischen Instandhaltung.

Das bedeutet jedoch auch, es muss Frischwasser, Abwasser und Elektrizität bis hinter den Aufbau der „Grünen Wand „ gelegt werden.

Des Weiteren wird bei zu wenig natürlichem Licht ein umfangreiches Beleuchtungskonzept erstellt, bei dem die Beleuchtungszeiten für die „ Grüne Wand“ variabel zeitgesteuert werden.

Wie schon vermutet, sind hier Elektroinstallateure, Beleuchtungstechniker, Sanitär und IT Fachleute an der Ausführung beteiligt.

Dem vorgeschaltet sind selbstverständlich Gespräche mit den Bauherren, dem Architekten oder Innenarchitekten und natürlich auch den Statikern.

Wenn man sich vorstellt ,welche statischen Anforderungen an eine „ Grüne Wand „mit zum Beispiel einer Höhe von 10 Metern und einer Breite von 6 Metern gestellt werden, wird klar, so etwas geht nur mit perfekter Vorbereitung und einem Team an Fachleuten aus den verschiedensten Berufen.

Um bei der Pflanzenauswahl und der weiteren Wartung keine Fehler zu machen ist es unbedingt erforderlich, einen ausgebildeten Zierpflanzengärtner mit der Zusatzausbildung zum Zertifizierten Raumbegrüner bei der Planung und Ausführung einzusetzen.

Zur Absicherung der von uns zu erbringenden Qualitäten unterziehen wir uns einer freiwilligen Überprüfung durch den Zentralverband Gartenbau um das Qualitätszeichen

„ Überprüfter Hydrokulturbetrieb im Bereich der Raumbegrünung „ zu erhalten.

Wenn Sie mehr wissen möchten, stehen wir von Gedike Begrünungen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite!

Gedike Begrünungen GmbH& Co. KG

Heidkamp 6

49186 Bad Iburg

Tel. 05403-73740

info@gedike.com

Über den Autor

Oliver Gedike ist seit 2010 Geschäftsführer und Gesellschafter der Gedike Begrünungen GmbH & Co. KG. Zuvor hat er eine kaufmännische, gärtnerische Ausbildung durchlaufen und ist nach Erwerb des Dipl. Betriebswirtes in die Geschäftsführung einberufen worden.